Frauenforscherinnen und Du

Auf der Erde leben weltweit etwa gleich viele Frauen und Männer. Frauen tragen, genau wie Männer, ihren Teil zum Fortbestand der Menschheit bei. Doch trotzdem blieben dem weiblichen Teil der Gesellschaft früher und teilweise noch heute in fast allen Teilen der Welt ihre Rechte versagt. Deshalb ist es heute wie damals wichtig, dass Frauen ihre Stimmen erheben und für Ihre Rechte einstehen, wie es auch acht Frauenforscherinnen im Jahre 1989 getan haben. Sie setzten sich ein für eine Frauenquote, bessere Bezahlung, Kinderbetreuung, etc., um die Situation der Frauen in der DDR zu verbessern. Dies war vor 30 Jahren. Und doch sind ein Großteil der Forderungen heute noch aktuell. 

Deshalb habe ich diese acht Frauenforscherinnen auf einem Spiegel dargestellt. Die Spiegelung im Freiraum in mitten der Frauen knüpft eine Verbindung zwischen ihnen und den Betrachtenden und verbindet die Vergangenheit mit der Gegenwart.